Werner Harke – Warum ein guter, gerechter Gott Ungerechtigkeit zulassen muss

-15%

Werner Harke – Warum ein guter, gerechter Gott Ungerechtigkeit zulassen muss

CHF14.90 CHF12.67

Artikelnummer: 146726
Zur Wunschliste hinzufügen
Zur Wunschliste hinzufügen

Beschreibung

Würde er das nicht tun, wäre er nicht Gott

Das Hauptargument gegen die Existenz eines guten, allmächtigen Gottes ist immer das Leid und die Ungerechtigkeit in der Welt. Warum lässt Gott dies zu? Wenn Gott nicht existiert, erledigt sich die Frage von selbst. Daher wird zunächst klar nachgewiesen, dass er tatsächlich existiert. Doch Leid und Ungerechtigkeit schliessen einen guten, gerechten, allmächtigen Gott keineswegs aus! Es wird gezeigt, dass Gott dies letztlich sogar zulassen MUSS, sonst wäre er nicht Gott! Ihm deswegen das Vertrauen zu entziehen, ist ganz falsch.

ISBN/EAN: 9783930183265, Seitenzahl: 112, Einband: Paperback, Masse: 120 x 193 x 11 mm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Schreiben Sie die erste Bewertung für „Werner Harke – Warum ein guter, gerechter Gott Ungerechtigkeit zulassen muss“

Sie haben gerade dieses Produkt in den Warenkorb gelegt: