Miroslav Volf – Von der Ausgrenzung zur Umarmung

Miroslav Volf – Von der Ausgrenzung zur Umarmung

CHF30.70

Artikelnummer: 331355
Zur Wunschliste hinzufügen
Zur Wunschliste hinzufügen

Beschreibung

Versöhnendes Handeln als Ausdruck christlicher Identität

In einer Welt voller großer und kleiner Konflikte denkt Miroslav Volf über die großen Themen von Versöhnung, Wahrheit und Gerechtigkeit nach. Seine Frage ist weniger die, welche Strukturen nötig sind, um Frieden und Gerechtigkeit voranzubringen, sondern wie Christen ihre Identität neu bestimmen und leben können, dass sie zu Agenten der Versöhnung zwischen Menschen werden. Seine Antwort setzt beim Gleichnis vom verlorenen Sohn an und wird dann sorgfältig auf ganz verschiedene Konfliktsituationen angewandt. Volf bleibt dabei nicht in taktischem Pragmatismus stecken, sondern fragt weiter nach dem Wesen Gottes und dem Wirken des Heiligen Geistes in menschlichen Beziehungen. Wer im 21. Jahrhundert sein Christsein nicht auf das Private beschränken möchte, findet hier reichlich geistliche Inspiration und geistige Herausforderungen.

ISBN/EAN: 9783868273557, Seitenzahl: 416 Seiten, Einband: gebunden, Masse (LxBxH): 169x18x241 mm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Schreiben Sie die erste Bewertung für „Miroslav Volf – Von der Ausgrenzung zur Umarmung“